PTSV I – ASV II 4,5-3,5

Zum Auftakt der neuen Saison hat die zweite Mannschaft das Verbandsliga-Derby bei der Ersten von PTSV Aachen verloren. Trotz starker Aufstellung unserer Mannschaft konnte sich der Vorjahresdritte nach langem und wechselhaftem Kampfverlauf knapp durchsetzen.

Die Einzelergebnisse: Norbert 1, Sven 0, Christoph 0, Frank 0, Ralf R. 0, Alexander 1, Daniela 1, Melih 1/2.

Mehli riskierte in der Eröffnung viel und konnte 2 Läufer gegen Turm und Springer erobern. Die verbundenen Bauern seines Gegners waren aber so stark, dass die Partie remis endete. 0,5-0,5

Frank opferte in der Eröffnung einen Bauern und musste seine Königsstellung schwächen, um ihn zurück zu gewinnen. Dies nutzte sein Gegner gekonnt aus. 0,5-1,5

Norbert’s Partie war lange Zeit ziemlich ausgeglichen, bis sein Gegner zu aktiv wurde und sich eine Figur fangen ließ. Trotz taktisch komplizierter Stellung konnte Norbert den Gewinn realisieren. 1,5-1,5

Daniela konnte Ihren Gegner mit taktischem Eröffungsspiel stark unter Druck setzen. Ihr Gegner scheute Risiken und so gewann sie eine Figur und kurze Zeit später auch die Partie. 2,5-1,5

Ralf R. kannte die seltene Löwenthal Variante nicht genau und kam in der Eröffnung stark unter Druck. Er kämpfte hart und konnte zwischenzeitlich die Partie sehr unklar gestalten. Am Ende hatte er aber zu wenig Zeit und verlor einen Turm und wenig später die Partie. 2,5-2,5

Christoph erreichte nach der Eröffnung eine klar bessere Stellung. Leider verlor er im Mittelspiel den Faden und verbrauchte zu viel Zeit. Kurz vor der Zeitkontrolle stellte er in Zeitnot eine Figur ein, worauf er sofort aufgab. 2,5-3,5

Sven übersah im frühen Mittelspiel eine Kombination, die einen Bauern gewann. Obwohl er sehr erfindungsreich Widerstand leistete, konnte sich sein Gegner mit taktisch gewürztem und technisch starkem Spiel letztendlich im Turmendspiel durchsetzen. 2,5-4,5

Alexander erlangte bei wechselseitigen Rochaden die Initiative und einen starken Königsangriff. Sein Gegner wußte sich nur dadurch zu helfen, dass er einen Bauern gab und ins Endspiel abwickelte. Alexander realisierte den Vorteil souverän, konnte aber das Gesamtergebnis leider nur noch kosmetisch verbessern. 3,5-4,5

Die Zweite spielt nun das nächste Mal am 13.10.2013 bei SV Erftstadt.