ASV 2 spielt 4-4 bei Würselen 2

AufzeichnenAm Sontag den 28.09. trat das ASV 2 Team beim Aufsteiger aus Würselen an. Von den DWZ-Zahlen her sind sie allerdings im oberen Mittelfeld der Tabelle zu erwarten, so dass ein hartes Stück Arbeit auf uns wartete.

Norbert machte mit seinem starken belgischen Gegner(DWZ 2288) früh Remis um dann den ASV-Stand am Ehrenwert Tag zu unterstützen. Vielen Dank das du trotzdem eingesprungen bist! [Remis]

Philipp konnte sich aus einer etwas schlechteren Stellung mit Minusbauern befreien, indem er eine Figur gegen zwei Bauern gewann, im T+L+2b  gegen T+5b war allerdings ein Gewinn sehr schwer zu finden. [Remis]

Christoph bekam aus der Eröffnung heraus eine sehr gute Stellung und verteidigte in Zeitnot erfolgreich den Angriff seines Gegners, für den dieser eine Figur geopfert hatte. [1-0]

Ralf R. musste, nachdem er mit Schwarz seine Stellung lange ausgeglichen halten konnte, im Turmendspiel die Segel streichen.  [0-1]

Thomas hatte längere Zeit eine zumindest bedenkliche Stellung, aus der er sich aber stark heraus kämpfen konnte und verdient den halben Punkt sicherte. [Remis]

Ralf vdW. musste sich gegen ein Opfer auf f7 wehren, was sein Gegner aber nicht richtig weiterspielte, so dass Ralf die bessere, wenn auch sehr komplizierte Stellung erreichte. In Zeitnot nahm er dann eine Zugwiederholung zum [Remis].

Peter konnte aus der Eröffnung heraus eine gute Stellung mitnehmen und zeigte dann eindrucksvoll wie man kleine Vorteile systematisch zu Gewinnbringendem verwertet. [1-0]

Spiros hatte mit Schwarz in seiner Grünfeld-Partie bis ins Läuferendspiel hinein eine mindestens ausgeglichene Stellung, welche er aber nach ideenreichem Spiel seines Gegners nicht erfolgreich verteidigen konnte.

Im Vorfeld des Kampfes wollten wir unbedingt den Kampf gewinnen um weiter in der Tabelle ganz oben dran zu bleiben, jedoch war ein 4-4 durch die starke Aufstellung der Würselner im Bereich des zu Erwartenden. Trotzdem  wurde an dem einen oder anderen Brett eine Chance auf einen halben Punkt mehr verschenkt, so dass durchaus auch ein Mannschaftssieg drin gewesen wäre. Da kein Team die ersten beiden Runden gewinnen konnte, stehen wir weiterhin an der geteilten Tabellenspitze, die Staffel scheint dieses Jahr sehr ausgeglichen zu sein.

Weiter geht’s für uns in drei Wochen am 19. Oktober im Heimspiel gegen DJK Aufwärts Aachen 4, welche einen sehr starken Kader haben, aber auch die ersten beiden Kämpfe verloren haben. So ein Lokalderby verspricht immer einen besonderen Reiz, gerade weil wir parrallel zur ersten Mannschaft im großen Saal des Umweltamtes spielen. An dem Tag lohnt sich das Kiebitzen also doppelt!