ASV 2 überzeugt beim 6-2 in Kerpen!

AufzeichnenAm heutigen Sonntag musste die Zweite zum ersten Kampf im neuen Jahr in Kerpen antreten. Beide Mannschaften befanden sich vor dem Kampf im Mittelfeld der Tabelle.

Es begann für uns mit einem kampflosen Sieg von Ralf, wonach Christoph am zweiten Brett mit Schwarz nach 11 Zügen Remis machte. Philipps und Franks Stellungen waren zu dem frühen Zeitpunkt schon sehr vielversprechend. Ersterer konnte dann die Ungenauigkeit seiner Gegnerin, die ihm zwei Figuren und einen Bauern gegen einen Turm brachte, schnell ausnutzen und wickelte in ein klar gewonnenes Endspiel ab.

Somit hatten wir schon 2,5 Punkte und schnell zeichnete sich auch der Mannschaftssieg ab, denn Kaloyan hatte am siebten Brett mit Weiß aus einem Maroczy eine sehr aktive Stellung bekommen und gewann durch einen lästigen Springer eine Qualität. Sein Gegner opferte in Verzweifelung noch eine Figur, doch dieses Opfer wurde schnell wiederlegt. Den Siegtreffer erzielte dann Adrian. Nachdem er im Mittelspiel mit zwei Läufern gegen die gegnerischen Springer die Initiative erlangte, bekam er ein Turmendspiel mit einem Mehrbauern, was sein Gegner nicht genau genug verteidigen konnte. Damit hatten wir schon 4,5 Punkte. Thomas hatte sich mit Schwarz nach und nach die bessere Stellung erkämpft und entwickelte gerade Ideen auf der 2. Reihe, konnte sich in Zeitnot aber nach einem kleinen taktischen Trick nicht mehr erfolgreich verteidigen. Daniela kam nicht gut aus der Eröffnung und hatte bald eine Qualität weniger, doch in Zeitnot verschaffte sie sich Gegenspiel durch einen Freibauern und wurde dann durch die ungewollte Rückgabe der Qualität ins Remis eingeladen. Frank verwertete einen in der Eröffnung gewonnenen Bauern erfolgreich, nachdem er zwischenzeitlich eine ganze Figur mehr hatte, diese jedoch im gegnerischen Königsangriff zurückgeben musste.

Somit gewannen wir am Ende auch in der Höhe nicht unverdient mit 6-2 und brauchen jetzt aus praktischer Sicht noch einen Sieg aus den verbliebenen Kämpfen um den Klassenerhalt zu schaffen. Mit 7-5 Mannschaftspunkten befinden wir uns weiterhin im Mittelfeld. Im Kampf um den Klassenerhalt musste DJK Aufwärts 4 einen Dämpfer hinnehmen, nachdem man gegen das bis dahin mannschaftspunktlose Brauweiler verlor. Da auch das bis dahin wenig erfolgreiche Eschweiler gegen Pulheim gewinnen konnte, ist anzunehmen das 9 Mannschaftspunkte dieses Jahr wieder zum Klassenerhalt reichen werden.

Nachdem wir uns im letzten Kampf gegen Herzogenrath schon sehr gut verkauft haben, ist der Trend in der Mannschaft weiterhin sehr positiv. Der nächste Kampf steht in drei Wochen mit einem Heimspiel gegen das abstiegsgefährdete Pulheim an. Mit einem weiteren Sieg wären wir alle Sorgen für den Rest der Saison los.