Hohe Niederlage gegen SG Porz

Am heutigen 5. Spieltag der zweiten Bundesliga-West lief einfach nichts zusammen. Obwohl aufgrund des parallel laufenden Tata Steel Turniers Jan Timman und Loek van Wely in den Reihen der Porzer fehlten, waren wir ohne jede Chance. Mit sechs Großmeistern angetreten, waren die Porzer uns dennoch hoch überlegen, aber den ein oder anderen halben Punkt sollten wir auch gegen eine solche Mannschaft mindestens holen. So sollte es aber nicht sein und am Ende hiess es schmerzhaft 0:8.
In den verbleibenden vier Runden müssen wir uns definitiv steigern. Es geht nun gegen die Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt. Da ist dann punkten Pflicht, wenn wir in der Klasse bleiben wollen. Das erste Kellerduell findet schon in zwei Wochen statt, nämlich am 01.02. in Wiesbaden.