ASV 2 überzeugt beim 7-1 gegen Düren Derichsweiler

Aufzeichnen6

Gegen den Aufsteiger Düren Derichsweiler konnten wir ohne Ersatzspieler antreten und waren klar favorisiert. Das deutliche Endergebnis spiegelt den Kampfverlauf allerdings nur bedingt wieder, denn an vielen Brettern wurde hart gekämpft.

Spiros gelang es schnell Drohungen gegen den gegnerischen König aufzustellen, welche nach einem Fehler zum schnellen Sieg führten.

Frank stand aus der Eröffnung heraus richtig gut mit Raumvorteil, musste dann nach einer Ungenauigkeit mit dem Remis sehr zufrieden sein.

Philipp gewann in der Eröffnung in schon besserer Stellung eine Figur und verwertete diese erfolgreich.

Thomas und Christoph konnten beide bei eigener knapper Zeit den vollen Punkt machen, nachdem  die Gegner eine taktische Wendung übersehen hatten. Zumindest bei Christoph war die Stellung bei reduziertem Material schon sehr remislich gewesen.

Ralf gewann in der Eröffnung eine Qualität und verwertete im Turm gegen Springer Endspiel einen Freibauern.

Norberts Partie wurde im Mittelspiel sehr unübersichtlich, doch sein Gegner gelang es nach dem Tausch von Turm und Bauer gegen zwei Leichtfiguren nicht mit aktiven Türmen auf der zweiten Reihe genug Gegenspiel  zu generieren. So setzte sich in Folge die weiße Übermacht im Zentrum durch.

Sven musste lange sein Turmendspiel mit Minusbauer verteidigen, schaffte dies aber erfolgreich und erkämpfte sich ein Remis.

Damit stand am Ende ein erfreulicher 7-1 Sieg, der uns auf den zweiten Platz, einen halben Brettpunkt hinter Erftstadt bringt. In drei Wochen geht es weiter beim Auswärtsspiel in Brühl.