Spannung bei der Vereinsmeisterschaft

In der Spitzenpaarung der vorletzten Runde der Vereinsmeisterschaft trennten sich Christoph Jablonowski und Malte Till Krohn unentschieden. Am zweiten Brett überschritt Muharem Talic in einer dramatischen Partie gegen Dr. Peter Voleske um halb eins in der Nacht die Bedenkzeit. Bereits am Montag näherte sich DWZ-Favorit Mario Meyer durch einen Sieg in einem schwierigen Turmendspiel gegen Feyyaz Negüs wieder der Tabellenspitze an.   Damit ergibt sich nun am 6. und letzten Spieltag ein völlig offenes Finale mit den Paarungen Voleske (4) – Jablonowski (4) und Krohn (4) – Meyer (3.5).

Das Monatsblitzen am Montag zog diesmal leider nur 8 Spieler an. Thomas Koch und Hans-Hubert Sonntag teilten sich den ersten Platz jeweils 5.5 Punkte. Den Stichkampf gewann Thomas.