2. Runde 2. SBL-West in Dortmund

Am gestrigen Sonntag reisten wir zur 2. Runde der 2. Bundesliga-West zu Hansa Dortmund.

Auch im Vorjahr hatte Dortmund gegen uns bereits besonders stark aufgestellt, so dass wir nicht überrascht waren, dass dies in diesem Jahr wieder genauso war.

War Dortmund in der ersten Runde vor zwei Wochen mit einem ELO-Schnitt von 2302 noch die schlechtbewerteste Mannschaft, so war es in dieser Runde mit 2426 ELO die mit Abstand stärkste Aufstellung der Runde. Zum Vergleich: Der reale Durchschnitt in der Liga beträgt etwa 2350 ELO. (Zahlen von der Statistik-Seite des Godesberger SK)

Nun ja – wir haben nichts gegen spannende Herausforderungen, denn sie zeigen immer wieder zu welch herausragenden Leistungen wir im Stande sind.

Da sei zum Beispiel das sichere remis von Christian am Spitzenbrett gegen GM Robert Markus ELO 2646 genannt, ebenso wie der Sieg von Felix gegen IM Scholz an Brett 5.

An Brett drei und sieben brachten Thomas J. und Norbert ihre Gegner erheblich ins Schwitzen, die jedoch im weiteren Verlauf jeweils ins Remis entkamen. 

Am letzten Brett stand auch Philipp lange gut. Leider stellte er in Zeitnot einen Turm und damit seine Partie ein.

Die längste Partie spielte Nikos, der lange um Vorteil kämpfte, dann aber etwas gefährdet stand. Nach sechs Stunden drehte sich aber die Situation und es war eher Nikos, der auf Gewinn spielte. So viel war aber leider dann doch nicht drin – remis.

Etwas unglücklich agierten Hans-Hubert und Thomas K. Während Hans-Hubert in einem modernen Spanier auf den Angriff des Gegners nicht richtig reagierte und deshalb direkt verlor, gestattete Thomas seinem Gegner eine „Partie aus einem Guss“. 

Damit lautet der Endstand 5:3 für Dortmund. Mit einem Punkt teilen wir uns nun die letzten vier Plätze in der Tabelle mit Porz, Bochum und Koblenz. Weitere vier Mannschaften haben zwei Punkte. Es ist also alles noch sehr eng beisammen. Der nächste Kampf am 12.11. gegen KKS findet bei uns statt und wir sollten uns dann wieder zurück auf die Erfolgsspur begeben.